Electrobaby Record Release Party

Popkultur // Artikel vom 31.05.2007

Wenn es eine Karlsruher Band verdient hat, endlich einer breiteren Öffentlichkeit präsentiert zu werden, dann die Stoner Metal-Institution Electrobaby.

Während andere talentierte Combos den Arsch nicht hochbekommen, spielen sich Olly Buster & Co schon seit Jahren landauf, landab für ein (kaltes) Linsengericht und ’ne (warme) Flasche Bier die Finger wund. Ob die Hamburger Plattenverleger Abandon Records, bei denen die Band kürzlich den lang ersehnten Deal unterschrieben hat, da Abhilfe schaffen kann, bleibt abzuwarten. Nach ersten Hörproben dürfte es am neuen Material der Strombabies zumindest nicht scheitern, denn was sie unter der Regie von Ex-Warpath/Tempel Of The Absurd-Musiker Schrödey eingetütet haben, klingt mehr als vielversprechend. Wer die neue Scheibe schon vor dem offiziellen Release am 22.6. in den Händen halten möchte, sollte die zusammen mit den Hellboys aus dem Ruhrpott angesetzte Plattentaufe nicht verpassen.

Fr, 1.6., 20 Uhr, Die Stadtmitte, INKA verlost drei Exemplare von„Electrobaby“, wer eines davon ergattern möchte, schickt bis zum 10.6. eine Electrobaby-Mail an: gewinnspiel@inka-magazin.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Laut & Leise“-Festival 2018

Popkultur // Tagestipp vom 22.09.2018

Mit seinem Unten-oben-und-draußen-Festival feiert das Substage zum dritten Mal auf ebenso vielen Areas die Herbst/Winter-Saisoneröffnung.

>   mehr lesen...




Ausblick: Kulturzentrum Tempel

Popkultur // Tagestipp vom 21.09.2018

Nach der Sommerpause meldet sich das Kulturzentrum Tempel mit einem prallen Konzertpaket zurück.

>   mehr lesen...




Gogol Bordello

Popkultur // Tagestipp vom 25.07.2018

Ihr „ukrainisches Zigeuner-Punk-Cabaret“ kombiniert seit 1999 Einflüsse osteuropäischer Roma-Folklore mit Rock-Elementen.

>   mehr lesen...




Yael Deckelbaum & The Mothers

Popkultur // Tagestipp vom 17.07.2018

Die kanadisch-israelische Künstlerin und Friedensaktivistin, als Gründungsmitglied des israelischen Frauentrios Habanot Nechama dort ein Popstar, schrieb 2016 „Prayer Of The Mothers“, das zur Hymne der Frauenfriedensbewegung Women Wage Peace wurde.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Stimmen im Jazz

Popkultur // Tagestipp vom 16.07.2018

Was wäre der Jazz ohne seine großen Sängerinnen?

>   mehr lesen...




Ziggy Marley

Popkultur // Tagestipp vom 16.07.2018

Er ist sicher der Beste der vielen talentierten Marley-Nachwüchse.

>   mehr lesen...