Elektronische Staub Band

Popkultur // Artikel vom 21.10.2015

Choucroute cosmique?

Auch aus Frankreich kommt Weltall-Elektronik mit einer Landestation auf deutschem Terrain in den 70ern. Auf ihren Space-Exkursionen vertrauen Lionel Laquerrière, Thomas Poli und Yann Tiersen (ja, genau) analogem Qualitäts-Equipment der Marken Korg, Moog und ARP.

In Sinuskurven geht’s um den Saturn, der Mars wird kurzzeitig zum Dancefloor und ganz am Ende krümmen sich die Melodien, um bei wieder bei ihrem Anfang anzukommen. Zwischen gestern und morgen, Neu! und den Fuck Buttons ist noch hörbar Platz für eine französische Variante von Kraut. -fd

Mi, 21.10., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Bergfilm & Cris Cosmo

Popkultur // Tagestipp vom 23.11.2017

Der erste Gipfel ist erreicht.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...