Emil Bulls

Popkultur // Artikel vom 04.03.2012

Die Nu-Metal’s-Dead-Diskussion hat die Bulls aus München schon immer ziemlich kalt gelassen.

Mit ihrer 2008er VÖ „The Black Path“ haben Christoph von Freydorf & Co. an Härtegraden zugelegt und sind seither stabil. Das siebte Album „Oceanic“ (Drakkar/Sony Music) tobt trotz elektronischer Spielereien, Trompeten, Bombast-Chören, 80er-Gitarren-Soli und Vocoder-Stimmen nicht weniger heftig, wobei selbst die metalcorigsten Knüppler immer noch für einen anständigen Melodiebogen gut sind. -pat

So, 4.3., 20 Uhr, Alte Seilerei, Mannheim

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 2?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL