Enjoy Jazz 2015

Popkultur // Artikel vom 16.10.2015

Ein riesiges Angebot an „Jazz und Anderes“-Konzerten bietet „Enjoy Jazz“ an Rhein und Neckar.

Da wäre die Reihe „Tunneleffekt“ für avancierte elektronische Musik, die mit Jazz weniger ein bestimmter Sound sondern vielmehr eine gewisse Freigeistigkeit verbindet. Perfekte Bookings für die Serie: der legendäre Squarepusher mit seinem „Speed-Jazz“ (Fr, 16.10., 20 Uhr, Alte Feuerwache, Mannheim) und Moritz von Oswald mitsamt Trio (feat. Tony Allen & Max Loderbauer; Mi, 28.10., 20 Uhr, dasHaus, Ludwigshafen).

Apparat stellt mit Ensemble und Video seine neuen Arbeiten für Film und Theater vor (Sa, 31.10., 20 Uhr, Nationaltheater, Mannheim). Kreative Experimente mit der menschlichen Stimme vereinen Laurel Halo und Andy Stott (Fr, 13.11., 22 Uhr, Karlstorbahnhof, Heidelberg). Dunkel, dronig und noisig gibt sich die Reihe „Dark Jazz“ mit Lumen Drones, die die ECM-Hörerschaft 2014 verwirrten (Sa, 24.10., 20 Uhr), und der „Transcendental Black Metal“-Combo Liturgy (Mi, 21.10., 21 Uhr, jeweils Karlstorbahnhof).

Weitere Highlights: die Auftritte von Eivind Aarset (Do, 15.10., 20 Uhr, Karlstorbahnhof), Joshua Redman, Aaron Parks, Matt Penman und Eric Harland (Mo, 9.11., 20 Uhr, Stadthalle, HD), das Mark Turner Quartet (u.a. mit Avishai Cohen; Di, 10.11., 20 Uhr, Klapsmühl’ am Rathaus, Mannheim), die groovenden Snarky Puppy (Di, 27.10., 20 Uhr, Alte Feuerwache) und die Stimme von Cécile McLorin Salvant (Do, 12.11., 20 Uhr, Stadthalle, Heidelberg). Das Grande Finale steigt mit Archie Shepp’s Attica Blues am Sa, 14.11., um 20 Uhr im BASF-Feierabendhaus Ludwigshafen.-fd

noch bis Sa, 14.11., Heidelberg, Mannheim & Ludwigshafen
www.enjoyjazz.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 4?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Viagra Boys

Popkultur // Artikel vom 08.12.2022

Ihr Post-Punk-Hit „Sports“ ließ die Stockholmer 2018 steilgehen.

Weiterlesen …




Beatsteaks

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Mit dem All-Time-Triumvirat „Hello Joe“, „Hand In Hand“ und „I Don’t Care As Long As You Sing“ markiert „Smack Smash“ 2004 den großen Durchbruch der fünf Berliner, die sich heute so ziemlich alles nachsagen lassen – außer Punkrock zu machen.

Weiterlesen …




Proberaum-Notstand in Karlsruhe

Popkultur // Artikel vom 31.05.2022

Das Popnetz hat in Koop mit der IG MusikerInnen und dem Verein Bandprojekt Karlsruhe den „Proberaum-Notstand“ ausgerufen.

Weiterlesen …




Pajazzo

Popkultur // Artikel vom 29.05.2022

Das Palatine Jazz Orchestra ist aus der Corona-Pause zurück.

Weiterlesen …




Ex Oriente Lux

Popkultur // Artikel vom 28.05.2022

Das Quartett Ex Oriente Lux mit Emily Peach (Violine/Viola), Uta Knoop (Klavier), Mustafa Obaid (Nailute) und Abdullah Kirli (Percussion) lädt zu einer musikalischen Reise in den Orient.

Weiterlesen …




Postcards

Popkultur // Artikel vom 28.05.2022

Die Postcards waren die erste Band, der das Kohi im März 2020 aus bekannten Gründen absagen musste.

Weiterlesen …