Ensemble Piò - „Mehr“

Popkultur // Artikel vom 09.11.2008

Früher hieß das Ensemble Più.

Aber aus namensrechtlichen Gründen nennen sie sich jetzt Piò. Das hört man kaum. Deutlich hörbar aber ist der musikalische Fortschritt der vier Musiker um Bassist Roman Rothen auf ihrer zweiten Scheibe „Mehr...“  (Beatonal).

Gut eingespielt streifen sie durch Frankreich und Südamerika; Klezmer-Klänge fügen sich bestens ein. Akkordeon, Bass, Klarinette und Vibraphon sind gleichberechtigte Partner. Und es gibt sogar eine badische Musette. Gepflegtes Easy Listening. -hs

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.