Ensiferum

Popkultur // Artikel vom 09.12.2007

Das Rezept der Viking/Epic-Metaller Ensiferum, fetzige Thrash-Riffs mit zuckersüßen Keyboardmelodien zu ver­setzen.

Man könnte auch sagen zu verunreinigen –, mag vielleicht nicht der reinen Lehre entsprechen, dem Zeitgeist dafür umso mehr. Angereichert wird das Ganze mit Pagan-Elementen, eingängigen Parts und Wagner’schen Heldenchören, und fertig ist die Hit-CD, die Ensiferum mit „Victory Songs“ (Spinefarm/Drakkar) veröffentlicht haben. Die in zehn Jahren harter Arbeit aufgebaute Fangemeinde freut’s, und so werden zu Schlachthymnen wie „Deathbringer From The Sky“ oder dem zehnminütigen Titelstück ordentlich die Köpfe
wackeln. Support: Chthonic und Insania.

So, 9.12., 19 Uhr, Substage
www.substage.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Miwata

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Seine vor verschneiter Großvillarser Ackerkulisse gedrehte Ukulele-Akustik-Nummer, in der Marvin Reis Zapata Sound besingt, datiert von 2011.

>   mehr lesen...