Epica

Popkultur // Artikel vom 15.10.2009

Epica fügen sich nahtlos in die Reihe der Metal-Bands ein, die sich weiblich-opernhaftem Gesang kontrastierend mit männlichen Grunts und orchestralen Arrangements bedienen.

Da bleiben Vergleiche mit Genregrößen wie Nightwish und After Forever nicht aus. Nicht ganz zu Unrecht, aber Epica – der Name verpflichtet – gehen vielleicht noch einen Tick bombastischer zu Werke.

Wem also der Sinn nach einem kräftigen Hieb mit der Klassik-Knute steht, der kann hier bedenkenlos einmarschieren. Support: Sons Of Seasons und Amberian Dawn. -mex

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.