Gemischtes Hack

Popkultur // Artikel vom 14.10.2009

Diesen Monat ist Wurstmonat in der Alten Hackerei.

Neben französischer Baguettesalami und englischer Cambrige-Wurst wird auch reichlich einheimische Blut- und Hartwurst feilgeboten: Den Auftakt bildet Mi, 14.10. einer der bewährten Top-oder-Flop-Plattenvernichtungsabende mit Tex Dixigas, Orgel Krueger und Bingo Bongo, Fr, 16.10. besprechen Ze Synchronizers live alte Bonanza-, Raumschiff-Enterprise- und „Die Straßen von San Francisco“-Folgen, und Sa, 17.10. hat die nette Hackerei-Cocktailbar mit Plattenleger Plueschbert und Hacker Jan geöffnet.

Sa, 24.10. kommt King Automatic, das Farfisa-geschwängerter One-Man-Garage-Blues-Orchestra aus Paris. Danach: Let’s get hot’n’wild tonight, Sixties, Soul und Rock’n’Roll mit DJ Exxon Valdez und Dick Snarer. Di, 27.10. geht’s französisch weiter mit La Fraction (Female Fronted Punkrock). Fr, 30.10. legt das Studio 1 DJ – Team Elektro, New Wave und Punk auf. Sa, 31.10. spielen Hip Bone Slim aus GB Rockabilly, Rock’n’ Roll und Blues.

Der Höhepunkt im November ist ohne Zweifel das 1. Karlsruhe Untergrund Festival, mit den besten und unbekanntesten Bands der erweiterten Region: Fr, 13.11. Dr. Doom (Slowcore), The Equal Men (Hardcore), Royal Turds (Garage), Spoonhead (Stonerrock). Danach: Aftershowparty mit DJ Sprenger und Lee Trasher. Sa, 14.11. Blitztrumpf (Punk- und Partycovers), The Bone Idles (Punk’n’Roll), Refleshed (Death Metal), The Italian Way (Thrash-Hardcore), Bang Bang you’re Dead (Punkrock). Danach: Aftershowparty mit DJ Jan the Killer. So, 15.11. ab 12 Uhr Ausnüchterungsbrunch mit Dixi Gas Barbeque und Ukulele. -mex

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL