Erika Stucky & Da Blechhauf’n

Popkultur // Artikel vom 29.12.2014

Von Herkunft wegen hat die amerikanisch-schweizerische Jazz-Sängerin, Performerin und Akkordeonistin eine gewisse Affinität zu alpenländischer Musik.

Auf „Suicidal Yodels“, ihr erstes Programm dieser Art aus dem Jahr 2007, lässt Erika Stucky nun das düster-psychedelische „Wally und die sieben Geier!“ folgen. Mit herself als Walburga, und darüber kreist die österreichische Brassband Da Blechhauf’n. -pat

Mo, 29.12., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 14.03.2019

Passionierte „Blues Caravan“-Gänger kennen die 24-jährige kroatische Gitarristin von der 2018er Ruf-Records-Label-Tour.



Popkultur // Tagestipp vom 04.03.2019

Die Alternativ-Rosenmontags-Prunksitzung von Wirkstatt und Jubez geht in die elfte Runde.





Popkultur // Tagestipp vom 28.02.2019

Wer über die närrischen Tage aufs „Tata tata tata“ getrost verzichten kann, feiert Fasching in der Dorfschänke!



Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2019

Der Sporti-Schlagzeuger und das Mastermind von Harmful machen (wieder) gemeinsam Noise-Rock.





Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2019

Mit dem Mixtape „Auf dem Weg Richtung Sonne“ machte sich der „Zapata Soundz“-MC 2012 seinen Namen in der Reggae-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.