Erika Stucky & Da Blechhauf’n

Popkultur // Artikel vom 29.12.2014

Von Herkunft wegen hat die amerikanisch-schweizerische Jazz-Sängerin, Performerin und Akkordeonistin eine gewisse Affinität zu alpenländischer Musik.

Auf „Suicidal Yodels“, ihr erstes Programm dieser Art aus dem Jahr 2007, lässt Erika Stucky nun das düster-psychedelische „Wally und die sieben Geier!“ folgen. Mit herself als Walburga, und darüber kreist die österreichische Brassband Da Blechhauf’n. -pat

Mo, 29.12., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Miwata

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Seine vor verschneiter Großvillarser Ackerkulisse gedrehte Ukulele-Akustik-Nummer, in der Marvin Reis Zapata Sound besingt, datiert von 2011.

>   mehr lesen...