Eröffnung: Weingartner Musiktage 2019

Popkultur // Artikel vom 05.10.2019

Three Fall (Foto: Mirko Polo)

Dem Gewächshaus Stark gehört das Auftakt-Wochenende der „Weingartner Musiktage“.

Hier eröffnet das Trio Three Fall, seit kurzem um Sängerin Melane erweitert, das Festival mit einem Mix aus Jazz, Hip-Hop, Afrobeat und Reggae (Sa, 5.10., 20 Uhr). Der burgenländische Blechhauf’n lädt zum Frühschoppen mit „erweiterter Blasmusik“ (Sa, 6.10., 10.30 Uhr), bevor abends mit Olivia Trummer eine so junge wie renommierte Pianistin zwischen den Grenzen von Klassik und Jazz wandelt (19 Uhr).

Das Festival versteht sich als Plattform für den musikalischen Nachwuchs, etwa für das SWR2 „New Talent“ Janina Ruh, Cellistin und Sängerin, die mit dem Pianisten Boris Kusnezow spielt (Sa, 12.10., 20 Uhr, Festsaal „Zum Goldenen Löwen“), oder auch die Preisträger des „Deutschen Musikwettbewerbs“ und von „Jugend musiziert“, die im Format „Young Elites“ auftreten (So, 13.10., 19 Uhr, Turmzimmer im Rathaus). Das Nachwuchspublikum darf sich auf Juri Tetzlaff freuen, der als Sprecher mit dem Con Fuoco Quintett den „Karneval der Tiere“ lebendig macht (13.10., 15 Uhr, „Zum Goldenen Löwen“). -fd

6.-20.10., verschiedene Orte in Weingarten

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 12.02.2020

So lange Charlie Harper lebt ist Punk not dead.



Popkultur // Tagestipp vom 05.02.2020

Das Punk-Quartett aus Hoyerswerda rafft sich zu einer Tour auf.





Popkultur // Tagestipp vom 03.02.2020

Auch während der Umbauzeit des neuen Domizils bleibt die Jam Session das Herzstück des Karlsruher Jazzclubs.





Popkultur // Tagestipp vom 27.01.2020

Seit 2008 bietet die von Niklas Braun gegründete Local-Hero-Allstar-Formation beständig einen monatlichen Erfolgsabend im Jazzclub-Programm.





Popkultur // Tagestipp vom 26.01.2020

In diesem feinen Trio sollten eigentlich die preisgekrönte schwedisch-äthiopische Sängerin Sofia Jernberg mit Sebastian Gramss und Etienne Nillesen aufeinandertreffen.



Popkultur // Tagestipp vom 25.01.2020

Lauschen, zuschauen, mitmachen!