Erste Karlsruher Integrale

Popkultur // Artikel vom 22.01.2010

Im Zentrum der E„rsten Karlsruher Integrale“ (EKI) steht der Deep-Purple-Song „Child In Time“.

Witzige Idee. Es gibt einen Cover-Wettbewerb Karlsruher Bands, Paider Defilla präsentiert eine Filmversion als transkonzertantes Ereignis für Streichquartett, Pressluftgeiger und Klanginstallation, und die Art-Rocker The Brain nähern sich dem Klassiker haptisch-verspielt.

Eingerahmt wird das Festival von zwei Cross-Over-Auftritten der Band Mavis um den Posaunisten Uwe Dierksen vom Ensemble Modern mit der avancierten Jazz-Rock-Songoper „Amsterdam“. -rowa



22.-24.1.2010, Lichthof 4, HfG Karlsruhe
www.hfg.edu/musiktheater.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.