Erste Karlsruher Integrale

Popkultur // Artikel vom 22.01.2010

Im Zentrum der E„rsten Karlsruher Integrale“ (EKI) steht der Deep-Purple-Song „Child In Time“.

Witzige Idee. Es gibt einen Cover-Wettbewerb Karlsruher Bands, Paider Defilla präsentiert eine Filmversion als transkonzertantes Ereignis für Streichquartett, Pressluftgeiger und Klanginstallation, und die Art-Rocker The Brain nähern sich dem Klassiker haptisch-verspielt.

Eingerahmt wird das Festival von zwei Cross-Over-Auftritten der Band Mavis um den Posaunisten Uwe Dierksen vom Ensemble Modern mit der avancierten Jazz-Rock-Songoper „Amsterdam“. -rowa



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Nordbecken Quartett

Popkultur // Artikel vom 18.12.2021

Beim Nordbecken Quartett fließen Jazz-Tradition, modal Folkiges und bluesig Groovendes zu einem organischen Stil zusammen.

Weiterlesen …




The Doors In Concert

Popkultur // Artikel vom 17.12.2021

Authentizität ist das Markenzeichen der holländischen Tribute-Band „The Doors In Concert“.

Weiterlesen …


Kawenzmänner

Popkultur // Artikel vom 17.12.2021

2020 wurde das fast schon rituelle Pre-Weihnachtskonzert mit dem obligatorischen selbstgemachten Eierlikör abgeblasen.

Weiterlesen …




Living Theory

Popkultur // Artikel vom 16.12.2021

Die Italiener sind Linkin-Park-Fans von „Hybrid Theory“ an und nehmen bereits den x-ten Konzertanlauf.

Weiterlesen …




Schlippenbach Quartett

Popkultur // Artikel vom 14.12.2021

Es ist gute fast 40-jährige Tradition, dass das Alexander von Schlippenbach Trio jedes Jahr auf Winterreise geht.

Weiterlesen …




Jazzclub Jam Session

Popkultur // Artikel vom 13.12.2021

Das Herzstück des Musiklebens im Jazzclub bleibt auch in der Umbauzeit des künftigen Domizils die monatliche „Jam Session“.

Weiterlesen …