Etta Scollo & Susanne Paul

Popkultur // Artikel vom 30.07.2016

Die sizilianische Sängerin mit Wohnsitz in Berlin und die in Südkalifornien aufgewachsene Cellistin haben ineinander jeweils den idealen musikalischen Komplizen und Gegenpart gefunden.

In ihrer Duo-Formation „Scollo con Cello“ verbinden sie poetische Nachdenklichkeit mit ausgelassener Spielfreude und schmelzende Liebessehnsucht mit absurder Alltagskomik. Susanne Paul spielt ihr Cello mal als groovendes Jazz-Instrument, mal als Flamenco-Gitarre und manchmal auch einfach nur als Percussion-Objekt.

Sa, 30.7., 19 Uhr, Königliches Kurtheater Bad Wildbad

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2019

Kurz vor Weihnachten beendet das vierte „Knockdown Festival“ einmal mehr das Konzertjahr mit internationalen Größen der modernen Metal- und Hardcore-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 13.09.2019

Der Schlachthof-Musikclub hat im zweiten Halbjahr so manche Großtäter im Programm!





Popkultur // Tagestipp vom 12.09.2019

Press Club aus dem australischen Brunswick haben mit ihrem Debütalbum „Late Teens“ schon bei den „Visions“-Kollegen „die Schmetterlinge im Bauch aufgerüttelt“.





Popkultur // Tagestipp vom 04.09.2019

Das 2013 gegründete englische Trio Grade 2 lässt sich bei seinem harten, schnellen, melodiösen Punk von großen klassischen Vorbildern wie The Clash, The Jam und The Stranglers leiten.





Popkultur // Tagestipp vom 09.08.2019

Diese Jubez-„Gold Soundz“-Show kann nur in der Hacke über die Bühne gehen!





Popkultur // Tagestipp vom 06.08.2019

Das Ende 2018 erschienene „Written In Blood“ war für die Ami-Streetpunk-Institution The Casualties das erste Album nach der Trennung vom langjährigen Frontmann Jorge Herrera.