Eva Mayerhofer

Popkultur // Artikel vom 16.06.2012

Sie ist alles andere als nur eine weitere junge Jazz-Sängerin.

Eingeweihten ist sie schon seit 1997 bekannt, toll waren ihre beiden „Sapporo Sound Motel“-CDs auf dem De-Phazz-Label Phazzadelic. Besonders „Musique Noir“ mit dem Gitarristen und Soundtüftler Christian Eckert war ein wegweisendes Electro-NuJazz-Projekt.

Mit dem deutsch-isländischen Pianisten Lars Duppler und dessen Trio aus Köln, der auch hier ihr Begleiter ist, spielte sie ebenfalls 2006 eine CD mit Kurt-Weill-Songs ein. Auf ihrer neuen Scheibe „Lofty Ground“ mischen sich Singer/Songwriter-Elemente mit Jazz und sanftem Bossa Nova, mit seelenvollem Gesang und satten Grooves von Bassist Matthias Nowak und Drummer Markus Rieck. -rw

Sa, 16.6., 20.30 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 2.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL