FÅK – „Who Says So“

Popkultur // Artikel vom 19.12.2011

Nach einem schwedischen Schneesturm hat sich dieses neue Karlsruher Elektro-Kraut-Power-Pop-Trio benannt.

Ted (Gesang/Gitarre), Bob (Bass/zweite Stimme) und Ken, der für die elektronischen Parts inklusive Drumcomputer zuständige Berliner, zeigen auf ihrem Seven-Track-Debüt „Who Says So“ mit dem bedächtig aufziehenden Instrumental-Opener „Black Horses“ gleich, was Klangsache ist: schön schräg angespielter Neo-Wave mit matschender Bassdrum und treibendem Hi-Hat – ein melodramatisch-sphärisches Gestöber. Und das zweite Album braut sich schon zusammen. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 7.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.