Fat Freddy’s Drop

Popkultur // Artikel vom 20.11.2015

„Bays“ heißt ihr eben veröffentlichtes neues Album.

Hi-Tek-Soul-Reggae vom Feinsten bringen die sieben Neuseeländer aus Wellington auf CD wie Bühne, daneben sind aber auch Techno, Hip-Hop, House, Blues, Funk und Jazz allgegenwärtig in ihrem Sound.

Die Besetzung ist mit ihren coolen Bläsern und einer mal funky, mal im Roots Reggae oder Dub groovenden Rhythmusgruppe an die größeren Roots-Reggae-Bands der 80er Jahre angelehnt; soulige und bluesige Vocals geben dem wogenden Groovemonster die Würze.

Auf dem zweiten Floor spielt Rock’n’Roll-Kabarettist und Pianist Michael Krebs ein Best Of und neue Songs (ab 20.30 Uhr). -rw

Fr, 20.11., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 2.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Viagra Boys

Popkultur // Artikel vom 08.12.2022

Ihr Post-Punk-Hit „Sports“ ließ die Stockholmer 2018 steilgehen.

Weiterlesen …


P8

Popkultur // Artikel vom 03.06.2022

Zwei Bands aus Frankreich spielen im neuen P8.

Weiterlesen …




Dudu Tassa & The Kuwaitis

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Dudu Tassa steht für Iraq’n’Roll.

Weiterlesen …




Delta Sleep

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Hier kommt die UK-Sensation in Sachen Indie-Math-Pop!

Weiterlesen …




Beatsteaks

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Mit dem All-Time-Triumvirat „Hello Joe“, „Hand In Hand“ und „I Don’t Care As Long As You Sing“ markiert „Smack Smash“ 2004 den großen Durchbruch der fünf Berliner, die sich heute so ziemlich alles nachsagen lassen – außer Punkrock zu machen.

Weiterlesen …




Proberaum-Notstand in Karlsruhe

Popkultur // Artikel vom 31.05.2022

Das Popnetz hat in Koop mit der IG MusikerInnen und dem Verein Bandprojekt Karlsruhe den „Proberaum-Notstand“ ausgerufen.

Weiterlesen …