Felix Kubin im Autohaus

Popkultur // Artikel vom 15.05.2007

Der Hamburger Nonkonformist Felix Kubin hat bei seiner zweiten KA-Show die Rotterdamer Band Coolhaven im Schlepptau.

Der Elektronik-Freak ist einer der alten, analogen Sorte: Sein eigenes Label heißt „Gagarin Records“, dort veröffentlicht er Avantgarde-Sounds. Live allerdings ist der Meister des „Plunderphonic Heavy Electropop“ ein Vollblut-Entertainer.
„Suppe für die Nacht“ heißt seine neue LP, erneut eine wilde, obskure Mischung Leidenschaft aus „Melancholic 40s-Schlager vs. Psycho-Freud-Gabba“. Der Dada-Pop-Künstler performt mit elektronischen Instrumenten, Videoinstallationen und im Bandformat. Im Anschluss an das Konzert legen Joe Johnson und Ostgold auf. -rw


Sa, 19.5., 21 Uhr, Autohaus (Schlachthof), Durlacher Allee 66

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 2.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.