Felix Kubin im Autohaus

Popkultur // Artikel vom 15.05.2007

Der Hamburger Nonkonformist Felix Kubin hat bei seiner zweiten KA-Show die Rotterdamer Band Coolhaven im Schlepptau.

Der Elektronik-Freak ist einer der alten, analogen Sorte: Sein eigenes Label heißt „Gagarin Records“, dort veröffentlicht er Avantgarde-Sounds. Live allerdings ist der Meister des „Plunderphonic Heavy Electropop“ ein Vollblut-Entertainer.
„Suppe für die Nacht“ heißt seine neue LP, erneut eine wilde, obskure Mischung Leidenschaft aus „Melancholic 40s-Schlager vs. Psycho-Freud-Gabba“. Der Dada-Pop-Künstler performt mit elektronischen Instrumenten, Videoinstallationen und im Bandformat. Im Anschluss an das Konzert legen Joe Johnson und Ostgold auf. -rw


Sa, 19.5., 21 Uhr, Autohaus (Schlachthof), Durlacher Allee 66

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.