Fifty-Fifty

Popkultur // Artikel vom 25.04.2013

Diesen Abend teilen sich Jill Morris und Pascal Marshall.

„Fifty-Fifty“ heißt ihr Duo-Debütprogramm, mit dem die Country-Sängerin und der jüngste Spross der berühmten Baden-Badener Sängerfamilie eine musikalische Zeitreise in die deutsche und amerikanische Schlager-Welt der 50er Jahre unternehmen.

Nach der umjubelten November-Premiere im Alten E-Werk interpretieren die beiden Künstler an der Seite von Morris’ Ehemann Andy Forstmann (Gitarre) und dem Rest der vierköpfigen Band Swing Combo ein weiteres Mal vor dem heimischen Kurstadt-Publikum die guten alten Evergreens von Frank Sinatra, Caterina Valente, Harry Belafonte, Bully Buhlan, Freddy Quinn oder Connie Francis. -pat

Do, 25.4., 20 Uhr, Casino Baden-Baden

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.