Findus & The Zampanos

Popkultur // Artikel vom 20.05.2011

Auch wenn Findus mittlerweile mit ihrer neuen schicken Heimat Hamburg labeln können, klingen sie für eine Alsterkombo weiterhin untypisch.

Das neue Zweitwerk „Mrugalla“ (Delikatess/Broken Silence) macht da weiter, wo sie mit „Sansibar“ aufgehört haben: nämlich das Gute vom Pop mit den schmutzigen Wurzeln des Punk zu verbinden.

Im Gegensatz zu Kettcar mögen’s Findus aber eher erdig. Support: die Rock-Blues-Grunge-Punker The Zampanos aus Karlsruhe. -pat

Fr, 20.5., 21 Uhr, Kohi, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Holler My Dear

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

„Disco-Folk mit Groove und Geist“.

>   mehr lesen...




Die Sonne & The Monochrome Set

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Mit zwei „Tapete Records“-Vorzeige-Acts schmückt sich der Südstadt-Kulturraum am „art“-Wochenende.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Jaco Pastorius

Popkultur // Tagestipp vom 19.02.2018

Für viele ist Jaco Pastorius einer der besten, wenn nicht sogar der beste Bassist der Welt.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...