Finnischer Tango aus Frankfurt

Popkultur // Artikel vom 07.02.2010

„Der Tango ist der Blues der Finnen“, meinte einst Aki Kaurismäki

Und in der Tat gibt’s außer Argentinien kein Land auf der Erde, in dem neue Tango-CDs sofort hoch in die Charts gehen. Warum das so ist, weiß keiner. Vielleicht weil’s im Norden so dunkel ist, ist der finnische Tango meist noch etwas melancholischer.

Das Frankfurter Ensemble Bändi mixt nun die tieftraurigen Ohrwürmer des finnischen Tango aus den 40er bis 60er Jahren mit Bossa Nova, Blues-, Rumba- und Country-Elementen – und der Erfolg gibt ihnen recht: Ihre CD „Satumaa“ hat landesweit Airplay. -rowa


So, 7.2., 20.30 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario, Karlsruhe
www.kulturzentrum-tempel.de
www.myspace.com/baendi

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 22.09.2018

Mit seinem Unten-oben-und-draußen-Festival feiert das Substage zum dritten Mal auf ebenso vielen Areas die Herbst/Winter-Saisoneröffnung.





Popkultur // Tagestipp vom 21.09.2018

Nach der Sommerpause meldet sich das Kulturzentrum Tempel mit einem prallen Konzertpaket zurück.





Popkultur // Tagestipp vom 19.08.2018

„Fast, gritty and melodic“ charakterisieren die Ditches aus Stockholm völlig treffend ihren Garage-Rock.





Popkultur // Tagestipp vom 17.08.2018

Beim Jazz-Festival im Stiftspark Klingenmünster werden traditionell an jedem Abend zwei Konzerte gespielt.





Popkultur // Tagestipp vom 14.08.2018

Ihr letzter Europa-Besuch ist gut und gerne zehn Jahre her.





Popkultur // Tagestipp vom 10.08.2018

Der einst vom Verein Alemannia Eggenstein alleine hochgezogene Event mit Coverbands punktet trotz Professionalisierung noch immer mit familiärem Flair und idealer Location am Wald.