Folkfestival mit Lismore, Nìul und Bleizi Ruz

Popkultur // Artikel vom 21.11.2009

Wer auf traditionellen Folk aus verschiedensten europäischen Regionen steht, sollte dieses feine kleine Festival nicht verpassen.

Aus Deutschland kommen die fünfköpfigen Lismore mit ungefähr der dreifachen Menge an Instrumenten. Die Band vertont Liedtexte von Villon, wildert aber auch in deutscher, keltischer und französischer Volksmusik.

Nìul aus Mailand spielen eine mitreißende Mischung aus romantischen Liebesliedern, Arbeiterliedern, Balladen und temperamentvollen Tänzen. Aus der Bretagne stammen Bleizi Ruz: Die „roten Wölfe“ kombinieren altes wie neues Instrumentarium und präsentieren bretonische Volksmusik in frischestem Soundgewand. -rowa


Sa, 21.11., 20 Uhr, Stadthalle, Ettlingen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 3?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.