Francesca Lago

Popkultur // Artikel vom 01.03.2013

Sicherlich eines der Konzerte des Monats ist das der in der Schweiz lebenden Italienerin Francesca Lago.

Die mit ungewöhnlicher Besetzung aus Cello, Drums und Gitarre einen virtuosen Stilmix aus eruptivem Indierock und dunkler Cello-Eleganz hinlegt, der ihrer leidenschaftlichen wie ausdrucksstarken Stimme auf den Leib geschneidert ist. Hörproben des eben wiederveröffentlichten Albums „Siberian Dream Map“ stehen online auf www.francescalago.com.

Fr, 1.3., 21 Uhr, Kohi, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 1?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.