The Toy Dolls

Popkultur // Artikel vom 01.03.2013

Die Toy Dolls sind so etwas wie die Queen des Punk.

Seit 1979 wandeln die Erfinder des Fun-Punk auf dem schmalen Grat zwischen grandios epischem Pomp und völliger Lächerlichkeit. Frontmann und Gitarrengenie Michael „Olga“ Algar rannte früher gern im Supermann-Kostüm über die Bühne oder machte sich sonstwie outfitmäßig zum Affen.

Neben seinem 1983er Welthit „Nellie The Elephant“, einem auf Punk getrimmten Kinderlied, ist das Trio vor allem berüchtigt für seine revolvertrommelschnellen Besetzungswechsel. Die Urbesetzung, von der Olga geblieben ist, hielt gerade einmal zwei Monate. 2012 erschien „The Album After The Last One“ – erneut „fuckin’ brilliant“! -mex

Fr, 1.3., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Miwata

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Seine vor verschneiter Großvillarser Ackerkulisse gedrehte Ukulele-Akustik-Nummer, in der Marvin Reis Zapata Sound besingt, datiert von 2011.

>   mehr lesen...