The Toy Dolls

Popkultur // Artikel vom 01.03.2013

Die Toy Dolls sind so etwas wie die Queen des Punk.

Seit 1979 wandeln die Erfinder des Fun-Punk auf dem schmalen Grat zwischen grandios epischem Pomp und völliger Lächerlichkeit. Frontmann und Gitarrengenie Michael „Olga“ Algar rannte früher gern im Supermann-Kostüm über die Bühne oder machte sich sonstwie outfitmäßig zum Affen.

Neben seinem 1983er Welthit „Nellie The Elephant“, einem auf Punk getrimmten Kinderlied, ist das Trio vor allem berüchtigt für seine revolvertrommelschnellen Besetzungswechsel. Die Urbesetzung, von der Olga geblieben ist, hielt gerade einmal zwei Monate. 2012 erschien „The Album After The Last One“ – erneut „fuckin’ brilliant“! -mex

Fr, 1.3., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 02.06.2021

Nach mehreren Auf- und Verschiebungen muss die Baden-Baden Events GmbH (BBE) ihr Festival „Mr. M’s Jazz Club“ nun doch endgültig absagen.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Bei ihrem 2014er Folk-Debüt „Build My Own World“ war Liv Solveig Wagner noch in Karlsruhe präsent.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Nach seiner bis dato letzten VÖ „Silent Songs“ von 2007 produzierte Rolf Ableiter hauptsächlich Alben anderer Karlsruher Künstler; darunter das Liv-Debüt „Build My Own World“ oder „Promises“ der Americana-Band No Sugar, No Cream.