Frank Turner & The Sleeping Souls

Popkultur // Artikel vom 13.03.2014

Vom Post-Hardcore-Punk zum Punk’n’Roll-Folker hat sich inzwischen Frank Turner gemausert, es damit sogar zur Olympia-Eröffnung in London gebracht und somit den Sprung ins Stadion geschafft.

Seine emotionalen Songs atmen Billy Bragg, sind melodiös aufgeladen wie eine Punkrockversion von Bruce Springsteen und dürften sich in kleineren Locations jedoch wahrscheinlich noch einen Tick besser machen. Unbedingt selbst davon überzeugen! -swi


Do, 13.3., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 6?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.





Popkultur // Tagestipp vom 04.11.2020

Sein zehntes Studioalbum „Go“ führt den Trompeter und Songwriter Nils Wülker in die elegante Elektronik.





Popkultur // Tagestipp vom 04.11.2020

Blues-Rock-Fans lassen sich den Auftritt des Briten sicher nicht entgehen!





Popkultur // Tagestipp vom 02.11.2020

Während im neuen Domizil im Passagehof die Handwerker Vollgas geben, bildet die „Jam Session“ mit Schlag-zeuger Stefan Günther-Martens und Bassist Torsten Steudinger das Herzstück des Musiklebens im Jazzclub.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.