Frank Turner & The Sleeping Souls

Popkultur // Artikel vom 13.03.2014

Vom Post-Hardcore-Punk zum Punk’n’Roll-Folker hat sich inzwischen Frank Turner gemausert, es damit sogar zur Olympia-Eröffnung in London gebracht und somit den Sprung ins Stadion geschafft.

Seine emotionalen Songs atmen Billy Bragg, sind melodiös aufgeladen wie eine Punkrockversion von Bruce Springsteen und dürften sich in kleineren Locations jedoch wahrscheinlich noch einen Tick besser machen. Unbedingt selbst davon überzeugen! -swi


Do, 13.3., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL