Fredrika Stahl & Rusconi Trio

Popkultur // Artikel vom 27.05.2008

Die zarteste Versuchung, seit es eingängigen Jazz-Pop gibt, macht in Karlsruhe Station.

Die in Paris lebende Schwedin Fredrika Stahl gilt nicht umsonst als Muse der französischen Musikszene. Sie begeistert mit betörender Stimme und ebenso attraktivem Aussehen – und im Mai erscheint ihr neues Album "Tributaries" (Sony). Die 1984 geborene Sängerin verleiht ihren Eigenkompositionen eine natürliche Eleganz und Leichtigkeit.

Als Support gibt sich das großartige Rusconi Trio die Ehre: Der Geheimtipp aus der Schweiz wird mit seinen intensiven Grooves und mitreißenden Melodien noch den letzten Jazzmuffel von der Couch in den Konzertsaal jagen. -er

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Laut & Leise“-Festival 2018

Popkultur // Tagestipp vom 22.09.2018

Mit seinem Unten-oben-und-draußen-Festival feiert das Substage zum dritten Mal auf ebenso vielen Areas die Herbst/Winter-Saisoneröffnung.

>   mehr lesen...




Ausblick: Kulturzentrum Tempel

Popkultur // Tagestipp vom 21.09.2018

Nach der Sommerpause meldet sich das Kulturzentrum Tempel mit einem prallen Konzertpaket zurück.

>   mehr lesen...




Gogol Bordello

Popkultur // Tagestipp vom 25.07.2018

Ihr „ukrainisches Zigeuner-Punk-Cabaret“ kombiniert seit 1999 Einflüsse osteuropäischer Roma-Folklore mit Rock-Elementen.

>   mehr lesen...




Ladysmith Black Mambazo

Popkultur // Tagestipp vom 19.07.2018

Die stimmgewaltige, in den 60er Jahren gegründete Gruppe wurde durch die Graceland-Tour mit Paul Simon weltbekannt, war aber zuvor schon eine kulturelle Institution in Südafrika.

>   mehr lesen...


Gentle Rhythm

Popkultur // Tagestipp vom 19.07.2018

Wenn Reiner Ziegler in die Tasten greift und Torsten Steudinger feinfühlig den Bass zupft, hüpft nicht nur das Herz, sondern mitunter auch der Fuß.

>   mehr lesen...




The Third Sound

Popkultur // Tagestipp vom 19.07.2018

Post-Punk, Garage, Krautrock und 60er-Jahre-Psychedelia.

>   mehr lesen...