Fredrika Stahl & Rusconi Trio

Popkultur // Artikel vom 27.05.2008

Die zarteste Versuchung, seit es eingängigen Jazz-Pop gibt, macht in Karlsruhe Station.

Die in Paris lebende Schwedin Fredrika Stahl gilt nicht umsonst als Muse der französischen Musikszene. Sie begeistert mit betörender Stimme und ebenso attraktivem Aussehen – und im Mai erscheint ihr neues Album "Tributaries" (Sony). Die 1984 geborene Sängerin verleiht ihren Eigenkompositionen eine natürliche Eleganz und Leichtigkeit.

Als Support gibt sich das großartige Rusconi Trio die Ehre: Der Geheimtipp aus der Schweiz wird mit seinen intensiven Grooves und mitreißenden Melodien noch den letzten Jazzmuffel von der Couch in den Konzertsaal jagen. -er

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Angelika Express & Juniique

Popkultur // Tagestipp vom 11.11.2017

Unverdrossen und regelmäßig live auch im Kohi lassen die Kölner Angelika Express ihren Powerpop-Punk auf die Kenner-Meute los.

>   mehr lesen...




Our Last Night

Popkultur // Tagestipp vom 05.11.2017

Groß rauskommen ganz ohne Label?

>   mehr lesen...




Abgesagt: Django 3000

Popkultur // Tagestipp vom 03.11.2017

„Bonaparty“ on?

>   mehr lesen...




Honigdieb & Columbian Neckties

Popkultur // Tagestipp vom 02.11.2017

Drei Hackerei-Auftritte in einem Jahr – das macht Sir Hannes so schnell keiner nach!

>   mehr lesen...




Halloween Dudefest 2017

Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2017

Weil sich der Reformationstag zum 500. Mal jährt und zum Jubiläum einmalig als bundesweiter Feiertag begangen wird, hängt das „Halloween Dudefest“ bei seiner zweiten Ausgabe einen Tag dran.

>   mehr lesen...




Quota & Monoxside

Popkultur // Tagestipp vom 20.10.2017

Heute Abend gehört das Substage-OG den Gold­städtern.

>   mehr lesen...