The Grand Opening

Popkultur // Artikel vom 27.05.2008

Immer noch gemeinsam einsam legt der schwedische Singer/Songwriter John Roger Olsson von The Grand Opening sein zweites Album vor.

"Beyond The Brightness" wirkt klanglich voller, ohne seine Abstammung zu negieren. In jedem Ton ist das musikalische Genie des Einzelkämpfers John Roger Olsson eingebettet, der am liebst­en allein im stillen Kämmerlein an seinen Songs werkelt.

Bei Live-Auftritten holt er sich Verstärkung von seiner "Stammband" Johanna Ojala und Jens Pettersson dazu, die seine Ideenwelt voller filigraner Arrangements mit Fingerspitzengefühl umzusetzen weiß.

Die zwischen Langsamkeit und Minimalismus pendelnden kleinen Songperlen erheben die Traurigkeit zum Stilelement und zelebrieren die Schönheit der Nacht. -er


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.