Gabriel Merlino Ensemble

Popkultur // Artikel vom 16.10.2016

Gabriel Merlino kommt aus Argentinien, sitzt also gewissermaßen an der Quelle des Tango, und hat daraus reichlich getrunken.

Er ist allerdings keiner, der immer an den Ursprüngen sitzen bleiben muss – so wandert der Bandoneonist den Rio del Tango hinab und reichert dessen klassische Läufe mit Elementen des Tango Nuevo und sogar Jazz an.

Ihm zur Seite stehen die Sängerin Vanina Tagini, auch Argentinierin, und Roman Schuler am Piano, der in Buenos Aires studierte. Eine illustre Runde aus Tango-Kennern wie -Könnern also, die sich noch um einen Überraschungsgast erweitern wird. -fd

So, 16.10., 20 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Daniel Kahn & The Painted Bird

Popkultur // Tagestipp vom 25.02.2018

Diesen Musikern eilt ein beachtlicher Ruf voraus.

>   mehr lesen...




Christina Lux

Popkultur // Tagestipp vom 24.02.2018

Im März veröffentlicht Christina Lux ihr neues Album „Leise Bilder“, das sie überwiegend zurück zur deutschen Sprache führt.

>   mehr lesen...




Burkini Beach

Popkultur // Tagestipp vom 24.02.2018

Die letzten Jahre hat Rudi Maier markerschütternden Lärm mit seinem Indie-Punk-Duo The Dope fabriziert.

>   mehr lesen...




Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Holler My Dear

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

„Disco-Folk mit Groove und Geist“.

>   mehr lesen...




Die Sonne & The Monochrome Set

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Mit zwei „Tapete Records“-Vorzeige-Acts schmückt sich der Südstadt-Kulturraum am „art“-Wochenende.

>   mehr lesen...