Gasandji

Popkultur // Artikel vom 10.04.2014

Zum ersten Mal in Deutschland zu hören ist die aus der Republik Kongo stammende Sängerin und Tänzerin Gasandji, die sich in Frankreichs Pop-Szene schon einen großen Namen gemacht hat.

Als Choreografin stand sie neben Princess Erika und Größen wie MC Solaar oder den Marseiller Rappern „I AM“ auf der Bühne und arbeite auch schon mit Lokua Kanza, Keziah Jones oder Imany. Auf ihrem gleichnamigen Debüt-Album singt sie sich beseelt durch Reggae, Afro Jazz und Soul-Grooves. Dicker Tipp! -rw


Do, 10.4., 20.30 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 3?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.