Gasandji

Popkultur // Artikel vom 10.04.2014

Zum ersten Mal in Deutschland zu hören ist die aus der Republik Kongo stammende Sängerin und Tänzerin Gasandji, die sich in Frankreichs Pop-Szene schon einen großen Namen gemacht hat.

Als Choreografin stand sie neben Princess Erika und Größen wie MC Solaar oder den Marseiller Rappern „I AM“ auf der Bühne und arbeite auch schon mit Lokua Kanza, Keziah Jones oder Imany. Auf ihrem gleichnamigen Debüt-Album singt sie sich beseelt durch Reggae, Afro Jazz und Soul-Grooves. Dicker Tipp! -rw


Do, 10.4., 20.30 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Laut & Leise“-Festival 2018

Popkultur // Tagestipp vom 22.09.2018

Mit seinem Unten-oben-und-draußen-Festival feiert das Substage zum dritten Mal auf ebenso vielen Areas die Herbst/Winter-Saisoneröffnung.

>   mehr lesen...




Ausblick: Kulturzentrum Tempel

Popkultur // Tagestipp vom 21.09.2018

Nach der Sommerpause meldet sich das Kulturzentrum Tempel mit einem prallen Konzertpaket zurück.

>   mehr lesen...




Gogol Bordello

Popkultur // Tagestipp vom 25.07.2018

Ihr „ukrainisches Zigeuner-Punk-Cabaret“ kombiniert seit 1999 Einflüsse osteuropäischer Roma-Folklore mit Rock-Elementen.

>   mehr lesen...




The Atomic Bitchwax & The Real McKenzies

Popkultur // Tagestipp vom 23.07.2018

Aus zwei Dritteln Monster Magnet besteht dieses „Super Stoner Rock“-Trio.

>   mehr lesen...


P8

Popkultur // Tagestipp vom 21.07.2018

Auf internationalen Hardcore getrimmt ist das P8 den Sommer über.

>   mehr lesen...




MDC & Dr. Know

Popkultur // Tagestipp vom 21.07.2018

Wofür MDC steht?

>   mehr lesen...