Gladbeck City Bombing

Popkultur // Artikel vom 14.09.2018

„Polymorphs Play Distorted Techno“ labelt sich die Hamburger Electronic-Quer-Punk-Performance-Gruppe Gladbeck City Bombing.

Über Geschmacklosigkeit lässt sich mit Blick auf den Bandnamen streiten, über den Sound nicht: Ihr dreckig-temporeicher, beatgeprägter und schön angepunkter, teils aber auch verstörend blumiger „Deutsch mich nicht voll“-Electro vermeidet jede Eintönigkeit und zwar nicht nur durchs Verstellen der BPM-Zahl.

Dabei leben Björn Gailus und Ulli Bomans ihre Vorliebe für Synth-Pop-Melodien und -Gesänge aus, während die Poly-PerformerInnen der Gladbeck-City-Bonbons bei den berüchtigten Liveshows jeden Song mit einer theatralen Szene untermalen – ob groteske Politentrückung oder rotlichtige Halbnacktheit. -pat

Fr, 14.9., 20 Uhr, P8, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 1?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 24.07.2020

Nachdem die Bundesregierung Corona-bedingt bis 31.8. alle Großveranstaltungen untersagt hat, wird das komplette „Fest“-Line-up auf 2021 verschoben.





Popkultur // Tagestipp vom 01.07.2020

Keine Band, kein DJ, kein Bier – und kein Publikum.





Popkultur // Tagestipp vom 29.06.2020

Max Giesinger hat mit seiner Akustikplatte „Die Reise“ ein neues Album auf den Markt gebracht.





Popkultur // Tagestipp vom 27.06.2020

Karlsruhes „Uhrensohn“ gibt ein Vorladengaleriekonzert.