Götz Alsmann & Band – Engel oder Teufel

Popkultur // Artikel vom 24.10.2010

In seiner aktuellen Tour „Engel oder Teufel“ präsentiert Entertainer Götz Alsmann einen Reigen seiner himmlisch-teuflischen Lieder, mit denen er mühelos eine Brücke zwischen der Welt selig machender Melodien und dem Abgrund höllisch-scharfer Rhythmen schlägt.

Der König des deutschen Jazz-Schlagers bringt mit seiner exzellenten Band jazzartige Musik mit deutschen Texten und langen Ansagen auf die Bühne. Dabei hat Alsmann wieder viele eigene Kompositionen, die er mit Stücken aus seinem großen Repertoire des klassisch-obskuren Schlagers der Schwarzweiß-Ära mischt.

Mit: Götz Alsmann (Gesang, Klavier und mehr), Altfrid Maria Sicking (Vibraphon/Xylophon/Trompete), Michael Ottomar Müller (Bass), Markus Paßlick (Percussion), Rudi Marhold (Schlagzeug).

So, 24.10., 20 Uhr, Saalbau/Stadthalle Neustadt an der Weinstraße
www.goetz-alsmann.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...




Mr. Hurley & Die Pulveraffen

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

„Grog’n’Roll“ voraus!

>   mehr lesen...




Kala Brisella & LeVent

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Zweimal intensive Szenebands aus Berlin im Kohi.

>   mehr lesen...




The Offenders & Gina Été

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Die aus Süditalien stammenden Offenders (Fr, 16.2., 21.30 Uhr) haben mit dem Titeltrack ihres 2011er-Debüts „Hooligan Reggae“ gleich eine kleine Underground-Hymne geschrieben.

>   mehr lesen...