Goodbye Fairbanks und Center May

Popkultur // Artikel vom 15.02.2009

Unter dem Namen „Creature“ rockt sich die jetzt in „Center May“ umbenannte Band schon seit 2001 durch die Clubs der Region.

Höhepunkte waren Gigs auf der Hauptbühne von „Das Fest“ und eine Show vor 30.000 Besuchern in Temeswar anlässlich des EU-Beitritts Rumäniens. Rock im Stil von Oasis, Incubus oder Silverchair steht auf ihrem Programm.

Mit der jungen Band Goodbye Fairbanks aus Bern und deren von schönen Melodien getränktem Indierock steht zudem ein feiner Supportact bereit. Freier Eintritt! -rowa


So, 15.2., 19 Uhr, Café Dom
www.cafe-dom.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Laut & Leise“-Festival 2018

Popkultur // Tagestipp vom 22.09.2018

Mit seinem Unten-oben-und-draußen-Festival feiert das Substage zum dritten Mal auf ebenso vielen Areas die Herbst/Winter-Saisoneröffnung.

>   mehr lesen...




Ausblick: Kulturzentrum Tempel

Popkultur // Tagestipp vom 21.09.2018

Nach der Sommerpause meldet sich das Kulturzentrum Tempel mit einem prallen Konzertpaket zurück.

>   mehr lesen...




Gogol Bordello

Popkultur // Tagestipp vom 25.07.2018

Ihr „ukrainisches Zigeuner-Punk-Cabaret“ kombiniert seit 1999 Einflüsse osteuropäischer Roma-Folklore mit Rock-Elementen.

>   mehr lesen...




Ladysmith Black Mambazo

Popkultur // Tagestipp vom 19.07.2018

Die stimmgewaltige, in den 60er Jahren gegründete Gruppe wurde durch die Graceland-Tour mit Paul Simon weltbekannt, war aber zuvor schon eine kulturelle Institution in Südafrika.

>   mehr lesen...


Gentle Rhythm

Popkultur // Tagestipp vom 19.07.2018

Wenn Reiner Ziegler in die Tasten greift und Torsten Steudinger feinfühlig den Bass zupft, hüpft nicht nur das Herz, sondern mitunter auch der Fuß.

>   mehr lesen...




The Third Sound

Popkultur // Tagestipp vom 19.07.2018

Post-Punk, Garage, Krautrock und 60er-Jahre-Psychedelia.

>   mehr lesen...