Habib Koité & Eric Bibb Trio

Popkultur // Artikel vom 27.07.2012

Hier trifft einer der einflussreichsten Künstler Afrikas auf einen der amerikanischen Blues-Protagonisten schlechthin.

Eric Bibbs auf Folk, Blues und Singer/Songwritertum gebettete hypnotisierende Samtstimme ergänzt der aus Mali stammende Sänger und Gitarrist Habib Koité um Rock, Klassik und zeitgenössische Einflüsse aus unterschiedlichen Kulturen, allen voran die traditionelle Musik seiner Vorfahren: Mit einer besonderen Spieltechnik imitiert er den Klang des N’goni, ein Saiteninstrument der Jäger Malis. Dritter im Bund ist Perkussionist Mama Koné. -pat

Sa, 28.7., 20.30 Uhr, Zeltival, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.