Hard-Ons

Popkultur // Artikel vom 02.04.2009

25 Jahre haben die legendären australischen Ur-Fun-Punks The Hard-Ons nun schon auffem Buckel, trotzdem ist offensichtlich noch nicht Schluss mit lustig.

Songtitel wie „What Would Stiv Bators Do“, „Don’t Fear The Reeperbahn”, „Spent Day In Hell Was Bored” geben dabei die textliche Marschrichtung vor, musikalisch springt man ungeniert zwischen Powerpop und brachialem Hardcore hin und her.

Leicht schizo, aber macht Spass. Auch auf CD: Zum Jubiläum ist auf Rookie Records die Compi „Suck & Swallow” erschienen, 25 Tracks aus 25 Jahren. -mex


Do, 2.4., 20 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe
www.altehackerei.de
www.hard-ons.net
www.myspace.com/hardonsbanb

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Zeltival“-Ausblick 2018

Popkultur // Tagestipp vom 29.06.2018

Zwei herausragende afrikanische Acts bilden die Klammern des 24. „Zeltivals“.

>   mehr lesen...




Jonas Gavriil

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Die Nähe zwischen Jonas Gavriil und Peter Freudenthaler ist nicht nur geografischer Natur.

>   mehr lesen...




Klaus Graf Quartett

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Klaus Graf hatte sie alle.

>   mehr lesen...




Blessthefall

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Die gerne mal inflationär-penetrant auf elektronische Spielereien zurückgreifenden Blessthefall zählen jetzt zur Rise-Records-Family und haben kurz nach dem Signing ihr drittes Album angekündigt.

>   mehr lesen...




15 Jahre New Noise

Popkultur // Tagestipp vom 21.06.2018

Ende Gelände heißt es beim „New Noise Festival“, das nach zwölf Ausgaben letzten Sommer Schluss machte.

>   mehr lesen...


P8

Popkultur // Tagestipp vom 19.06.2018

Bevor der Panorama-Verein das dritte Sommerfest feiert, gibt das P8 nochmal voll Gas.

>   mehr lesen...