Hard-Ons

Popkultur // Artikel vom 02.04.2009

25 Jahre haben die legendären australischen Ur-Fun-Punks The Hard-Ons nun schon auffem Buckel, trotzdem ist offensichtlich noch nicht Schluss mit lustig.

Songtitel wie „What Would Stiv Bators Do“, „Don’t Fear The Reeperbahn”, „Spent Day In Hell Was Bored” geben dabei die textliche Marschrichtung vor, musikalisch springt man ungeniert zwischen Powerpop und brachialem Hardcore hin und her.

Leicht schizo, aber macht Spass. Auch auf CD: Zum Jubiläum ist auf Rookie Records die Compi „Suck & Swallow” erschienen, 25 Tracks aus 25 Jahren. -mex


Do, 2.4., 20 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe
www.altehackerei.de
www.hard-ons.net
www.myspace.com/hardonsbanb

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Holler My Dear

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

„Disco-Folk mit Groove und Geist“.

>   mehr lesen...




Die Sonne & The Monochrome Set

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Mit zwei „Tapete Records“-Vorzeige-Acts schmückt sich der Südstadt-Kulturraum am „art“-Wochenende.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Jaco Pastorius

Popkultur // Tagestipp vom 19.02.2018

Für viele ist Jaco Pastorius einer der besten, wenn nicht sogar der beste Bassist der Welt.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...