Hautsch – Baldu – Wollasch

Popkultur // Artikel vom 23.02.2013

Dieses Trio steht für Gitarre, Percussion und Stimme.

Matthias Hautsch, Tommy Baldu und Sandie Wollasch covern voluminöse Pop-, Jazz- und Rock-Songs zwischen Eddie van Halen und Tommy Emmanuel, den Doors, Chick Corea und The Police – mal rockröhrig, mal rauchig, mal mädchenhaft interpretiert. Ihre minimalistische Instrumentalisierung und Selbstkomponiertes sorgen für die eigene Note. -pat

Sa, 23.2., 20 Uhr, Löwensaal, Nöttingen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.