Hautsch – Baldu – Wollasch

Popkultur // Artikel vom 23.02.2013

Dieses Trio steht für Gitarre, Percussion und Stimme.

Matthias Hautsch, Tommy Baldu und Sandie Wollasch covern voluminöse Pop-, Jazz- und Rock-Songs zwischen Eddie van Halen und Tommy Emmanuel, den Doors, Chick Corea und The Police – mal rockröhrig, mal rauchig, mal mädchenhaft interpretiert. Ihre minimalistische Instrumentalisierung und Selbstkomponiertes sorgen für die eigene Note. -pat

Sa, 23.2., 20 Uhr, Löwensaal, Nöttingen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Carmen Souza

Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2018

Carmen Souza steht für Weltmusik ohne Ethno-Überbau.

>   mehr lesen...


Playground Session

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Die recht neuen „Playground Sessions“ holen das Publikum ähnlich wie das Vereinsheim nah ran ans Geschehen.

>   mehr lesen...




Blassportgruppe

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Doppeldeutige Altherrenwitzeleien lassen wir diesmal stecken.

>   mehr lesen...




Alex Mofa Gang

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Mit ihrem juvenil-doofen Namen ist die Berliner Bande um den fiktiven Charakter Alex auf der Debütanten-„Reise zum Mittelmaß der Erde“ ganz gut gefahren.

>   mehr lesen...




Pussy Riot

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Die politische Punk-, Protest- & Aktivismus-Gruppe Pussy Riot verschafft sich einmal mehr außerhalb Russlands Gehör – und das ist auch gut so!

>   mehr lesen...