Heather Peace

Popkultur // Artikel vom 30.07.2015

Kurz vor dem „Hamburg Pride“-Besuch schaut Englands LGBT-Idol auf der ersten Deutschland-Tour noch bei den „Gold Soundz“ vorbei.


In der Heimat auch als Schauspielerin bekannt, veröffentlichte Heather Peace vergangenes Jahr ihr zweites Album „The Thin Line“, das sich mal getragen, mal nach vorne preschend zwischen eingängigem Pop, 60s Girl Groups, Dusty Springfield und Motown-Sound bewegt. -pat

Do, 30.7., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.