Heaven And Hell

Popkultur // Artikel vom 14.06.2009

Zum Redaktionsschluss waren uns leider nur vier Songs des neuen Heaven And Hell (aka Black Sabbath MK 2)-Machwerks zugänglich.

Doch konnten uns bereits diese vier überzeugen, dass The Devil You Know (Rhino Records) ein würdiger Nachfolger früherer Großtaten sein wird: Tony Iommi verzapft ein Höllenriff nach dem anderen und Ronnie James Dio singt auch im geschätzten furchterregenden Alter von über 80 derart überirdisch, dass man meinen möchte, er habe in den 30er Jahren gleich Robert Johnson im Austausch für seine Kunstfertigkeit dem Teufel die eigene Seele vermacht; beängstigend! Support: Axel Rudi Pell. -mex

So, 14.6., 18 Uhr, Europahalle, Karlsruhe
www.heavenandhelllive.com

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Northlane

Popkultur // Tagestipp vom 17.12.2017

Seit dem 2015er Album „Node“ zeigt der Daumen bei den Australiern wieder nach oben.

>   mehr lesen...




Jazzaid 2017

Popkultur // Tagestipp vom 17.12.2017

Nach dem Riesenerfolg letztes Jahr in der Alten Hackerei widmen sich Chef-Crooner Teddy Schmacht & Friends nun im Jubez den üblichen Verdächtigen der Weihnachtsmusik.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Mit einem Punk-Dreier startet das P8 in den Winter.

>   mehr lesen...


Alison Moyet

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Die große Stimme des 80er-Synthie-Pop geht wieder auf Tour.

>   mehr lesen...




Sick Hyenas & Dÿse

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Wer dieses auf psychedelischen Garage-Sound mit Surf-Rock gepolte Hamburger Garage-Rock-Trio hört, „fühlt sich wie in einem Spaghetti-Western von Tarantino“, konstatierte „Die Zeit“ schon 2015.

>   mehr lesen...




Kim Janssen

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Mit The Black Atlantic lotet der Niederländer seit Jahren die Tiefe des minimalistischen Folk aus.

>   mehr lesen...