Hemingway Lounge

Popkultur // Artikel vom 03.10.2013

Neben Spannendem wie Jazz-Kabarett, einem Weltklasse-Streichquartett aus Zürich oder einer musikalischen Klezmer-Lesung gibt’s im Hemingway auch hochkarätigen lupenreinen Jazz.

Tenorsaxofonist Eric Alexander aus New York zählt zu den wichtigsten Vertretern des aktuellen Modern Straight Ahead Jazz. Er trifft hier auf ein internationales Organ-Trio mit dem Jazzgitarristen Helmut Kagerer (u.a. Benny Bailey, Roman Schwaller), Pianist und Organist Renato Chicco (Woody Shaw, Freddie Hubbard, Gary Burton) und Schlagzeuger Bernd Reiter.

Das macht in der Summe energetischen High-Energy-Swing am Fr 11.10., 20 Uhr. Weitere empfehlenswerte „pure“ Jazzkonzerte im Hemingway sind das Gastspiel des Jazzensembles Ba-Wü am 3.10. ab 20 Uhr mit Peter Lehel, Kristjan Randalu, Bodek Janke, Axel Kühn und Thomas Siffling sowie Wawau Adler, der am 5.10. mit Joel Locher und Special Guest Marcel Loeffler am Akkordeon feinen Gipsy-Jazz bietet. -rw

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Nach dem 2016er „Knockdown“ mit über 3.000 Besuchern hat sich das größte und härteste Hallenfestival Südwestdeutschlands letzten Winter erst mal durchschütteln müssen.





Popkultur // Tagestipp vom 10.10.2018

Vom 10. bis 13.10. geht das vom hiesigen Jazzclub ausgerichtete „Jazzfestival Karlsruhe“ in die fünfte Runde – nun neben dem ZKM auch an weiteren Spielorten.





Popkultur // Tagestipp vom 24.09.2018

Die Band um Klarinettist Wolfgang Meyer gehört mit Peter Lehel (Saxofon), Thilo Wagner (Piano) und Thomas Stabenow (Bass) quasi zum Inventar der Hemingway Lounge.





Popkultur // Tagestipp vom 24.09.2018

Zwei Must-hears stehen als nächstes auf dem sommerpausenlosen Programm der „New Noise Konzerte“.





Popkultur // Tagestipp vom 24.09.2018

Dieses „Soulcafé“ ist kein Café, sondern die Bigband des Jazzclub-Vorsitzenden Niklas Braun, dem man zu seinem Mut nur gratulieren kann!





Popkultur // Tagestipp vom 22.09.2018

Mit seinem Unten-oben-und-draußen-Festival feiert das Substage zum dritten Mal auf ebenso vielen Areas die Herbst/Winter-Saisoneröffnung.