Hemingway Lounge

Popkultur // Artikel vom 15.11.2015

Viviane de Farias hat für ihren Auftritt in der Hemingway Lounge keinen weiten Weg, wohnt die Brasil-Sängerin doch selbst in der Karlsruher Weststadt.

Hier feiert sie mit Band den Pre-Release ihrer neuen Live-DC Bird’s Eye. Special Guest in ihrer Band mit Mauro Martins (Bass) und Ricardo Fiuza (Keyboards) ist die brasilianische Drummerlegende Márcio Bahia, der u.a. seit über 30 Jahren in der Band von Hermeto Pascoal spielt. (So, 15.11., 17 Uhr).

„Ballads & Blues“ offeriert das Peter Lehel Quartett am Sa, 21.11. ab 20 Uhr – neben dem Namensgeber am Sax sind Uli Möck (Piano), Mini Schulz (Bass) und Meinhart „Obi“ Jenne (Drums) dabei. Das umtriebige Karlsruher Thomas Jehle Quartett verabschiedet sich von seinem Trompeter Georges Soyka mit einem letzten Gig, wie gewohnt zwischen Latin, Funk, Swing, modalem Jazz und eigenen Stücken (Sa, 28.11., 20 Uhr). Zurück auf der Bühne ist nach längerer Pause Wolfgang Meyer. In seine klassische Reihe lädt der Klarinettist Tianwa Yang (Violine) und Markus Hadulla (Klavier) ein (So, 29.11., 17 Uhr). -fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Nach dem 2016er „Knockdown“ mit über 3.000 Besuchern hat sich das größte und härteste Hallenfestival Südwestdeutschlands letzten Winter erst mal durchschütteln müssen.



Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Am All Hallows’ Evening lässt Schänken-Chef Klaus Höger seine Resident-Band abgehen.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Zum siebten Mal verkleiden Justin Novas Curbsides vor Allerheiligen bekannte Melodien von „Hells Bells“ bis zum „Ghostbusters“-Theme in bestgelaunte Surf-Rock-Reggae-Tracks.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Was die Dudes und Dudettes an Halloween treiben, ist mittlerweile klar.





Popkultur // Tagestipp vom 21.10.2018

Seit satten drei Jahrzehnten groovt sich die Karlsruher Up To Date Bigband durch Swing, Jazz, Chansons und Schlager.





Popkultur // Tagestipp vom 20.10.2018

Das Straßenmusik-Trio ist zum Bordsteinkantenorchester erwachsen, wobei sich Der Katze & Die Hund vorm Kaufhaus noch genauso wohlfühlen wie unter Clublichtern und auf Open Airs.