Herbert Joos Trio

Popkultur // Artikel vom 26.09.2018

Herbert Joos Trio

Wenn Herbert Joos den ZKM-Kubus bespielt, darf man sich sicher sein.

Das wird ein außergewöhnliches Konzert! Gemeinsam mit Patrick Bebelaar (Klavier) und Frank Kroll (Saxofon) lässt der in Karlsruhe geborene Ausnahmemusiker an Trompete und Flügelhorn ganz eigene Klangwelten entstehen. Sie leben und atmen seine Persönlichkeit.

„Mit diesem Ton gibt er die intime Wahrheit seiner Person preis, seine Empfindsamkeit, seine Verletzlichkeit, auch sein Unbehagen an den Verhältnissen“, schrieb die „Stuttgarter Zeitung“, als ihm 2017 der Ehrenpreis fürs Lebenswerk verliehen wurde. Im Trio ist alles möglich, sogar „künstlerisch kultivierte Anarchie“, wie der Jazzclub frohlockt. Melodische Bögen führen mal hin, mal weg vom Kollektiv. Ein scharfer Blick gibt dem freigeistigen Ansatz zusätzlich Würze. -er

Mi, 26.9, 20 Uhr, Jazzclub im ZKM, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 08.02.2019

Den Titel kann man durchaus als Versprechen verstehen.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Stefan Hantel war einer der Ersten, die in Deutschland der Popkultur kosmopolitischen Sound einimpfte.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Die Zutaten in „Mrs Bo’s cookbook“ sind recht ungewöhnlich, das fertige Gericht aber überaus schmackhaft.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Leonard Cohens Auftritte gegen Ende der 70er gelten als die besten seiner Laufbahn.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Eigentlich müssten Fabulous Sheep „Moutons fabuleux“ heißen.