Hexvessel

Popkultur // Artikel vom 08.04.2016

Mit „Psychedelic Forest Folk“ hat die neue Langrille von Hexvessel nur noch bedingt zu tun.

Die finnisch-britische Hippie-Truppe um Frontmann Mat McNerney liefert mit dem Drittling „When We Are Death“ ganz anders als von „No Holier Temple“ gewohnt ein prog-rockiges Retro-Album im Doors-Style ab. Durchaus gewöhnungsbedürftig, aber bis zum „New Noise“-Konzert bleibt ja noch etwas Zeit zum Reinfinden. Support: New Keepers Of The Water Towers. -pat

Fr, 8.4., 19 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 5?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.