Isolation Berlin

Popkultur // Artikel vom 08.04.2016

„Wir haben kein Konzept, Konzepte schränken ein“, befindet die Hauptstadt-Band Isolation Berlin.

Weil man aber grade als neuer heißer Scheiß im Indie-Rock-Zirkus ganz gern greifbar gemacht wird, lassen Sänger und Songschreiber Tobias Bamborschke, Gitarrist Max Bauer, Bassist David Specht und Schlagzeuger Simeon Cöster alle Etikettierungen ihres Sounds und die Referenzen an Element Of Crime, Ton Steine Scherben, Rio Reiser und Joy Division engelsgeduldig über sich ergehen – und releasen parallel zum textlich zwischen Aufbegehren und Absturz taumelnden Debüt „Und aus den Wolken tropft die Zeit“ die Singles- und EP-Compi „Berliner Schule/Protopop“.

Schrägstrich-Mucke? „Wir finden beides vollkommen bescheuert. Aber was willste machen. Irgendwas musste ja draufschreiben, ne?“ Lakonie rules. -pat

Fr, 8.4., 21 Uhr, Kohi, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2019

Kurz vor Weihnachten beendet das vierte „Knockdown Festival“ einmal mehr das Konzertjahr mit internationalen Größen der modernen Metal- und Hardcore-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 08.11.2019

Bei diesem deutsch-englischen Bremer Trio sind die Instrumente ziemlich austauschbar.





Popkultur // Tagestipp vom 06.11.2019

Was der Gitarrist von Dirt Box Disco hier mit dem Sideproject The Eruptions abliefert, kommt seiner originären UK-Band ziemlich nahe.





Popkultur // Tagestipp vom 01.11.2019

Mitte der 80er waren Raw Power eine der ersten italienischen Bands, die in den USA auf Tour gingen.



Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2019

In einer der ältesten Altstadt-Kneipen geht zu Allerheiligen mal wieder die Resident-Band um.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2019

Saures für alle Dudes gibt’s seit 2016 auch zu Allerheiligen.