High Hopes In Low Places

Popkultur // Artikel vom 29.10.2010

End Of Green sind was für Leute, die Paradise Lost, Type 0 Negative und Nickelback gleichermaßen mögen.

Seit Jahren verbinden die schwarzen Schwaben Goth gekonnt mit Hardrock und Pop-Appeal, so auch auf ihrem aktuellen Langspieler „High Hopes In Low Places“. -mex


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 7.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL