Hildegard lernt fliegen

Popkultur // Artikel vom 28.03.2014

Wenn es das Genre „Lustvolle Kunstmusik“ gäbe, wäre das Schweizer Sextett um den Sänger Andreas Schaerer damit ganz gut beschrieben.

In den schrägen Kompositionen zwischen Weltmusik und Jazz, bei denen auch immer ein Hauch Theatralik mitschwingt, geistern Frank Zappa und Kurt Weill umher, werden aber von satten Bläsersätzen wieder auf Linie gebracht.

Schaerer, der schon mit Bobby McFerrin auf Tour war, ist dazu ein echter Vokal-Akrobat, gibt aber nicht nur die Human Beat Box, sondern steuert sein Ensemble grandios durch einen Mix aus Noise-Art, morbiden Polkas, schrägen Balladen oder furiosen Instrumentals. Toller Act – mutiges Booking! -rw

Fr, 28.3., 20.30 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL