Hotel Bossa Nova

Popkultur // Artikel vom 08.05.2011

Dieses Wiesbadener Quartett von internationaler Güte ist eine einzige „Supresa“!

Auf Blick- und Stimmfang geht die Latin-Jazz-Formation Hotel Bossa Nova mit Liza da Costa, Sängerin mit indisch-portugiesischen Wurzeln, die den Fado ihrer Halbheimat mit der brasilianischen Bossa zusammenbringt.

Neben Stücken der Genre-Erfinder João Gilberto und Antônio Carlos Jobim betört dieser Südamerika-Abend mittlerweile auch mit eigenen beschwingt-melancholischen Kompositionen. -pat

So, 8.5., 20.30 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.





Popkultur // Tagestipp vom 04.11.2020

Sein zehntes Studioalbum „Go“ führt den Trompeter und Songwriter Nils Wülker in die elegante Elektronik.





Popkultur // Tagestipp vom 04.11.2020

Blues-Rock-Fans lassen sich den Auftritt des Briten sicher nicht entgehen!





Popkultur // Tagestipp vom 02.11.2020

Während im neuen Domizil im Passagehof die Handwerker Vollgas geben, bildet die „Jam Session“ mit Schlag-zeuger Stefan Günther-Martens und Bassist Torsten Steudinger das Herzstück des Musiklebens im Jazzclub.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.