Riverside

Popkultur // Artikel vom 09.05.2011

Die polnischen Prog-Helden Riverside feiern heuer ihr zehntes Jubiläum.

Mit einer ausführlichen Europa-Tour und einem neuen Mini-Album. Riverside liefern eine Mischung aus Tool, Porcupine Tree, Deadsoul Tribe und Dream Theater. Von Prog-Dutzendware unterscheidet Riverside der völlig unterschiedliche musikalische Hintergrund der Musiker von Jazz bis Death Metal.

Es obliegt Sänger Mariusz Duda, dessen Gesang mal an Mikael Åkerfeldt (Opeth), dann wieder an Steven Wilson oder Vincent Cavanagh (Anathema) erinnert, diese Einflüsse und die individuelle Klasse der Bandmitglieder zu kanalisieren. -mex

Do, 12.5., 19 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Playground Session

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Die recht neuen „Playground Sessions“ holen das Publikum ähnlich wie das Vereinsheim nah ran ans Geschehen.

>   mehr lesen...




Blassportgruppe

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Doppeldeutige Altherrenwitzeleien lassen wir diesmal stecken.

>   mehr lesen...




Alex Mofa Gang

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Mit ihrem juvenil-doofen Namen ist die Berliner Bande um den fiktiven Charakter Alex auf der Debütanten-„Reise zum Mittelmaß der Erde“ ganz gut gefahren.

>   mehr lesen...




Pussy Riot

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Die politische Punk-, Protest- & Aktivismus-Gruppe Pussy Riot verschafft sich einmal mehr außerhalb Russlands Gehör – und das ist auch gut so!

>   mehr lesen...




Killing Popes

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Mit Schlagzeuger Oliver Steidle arbeitet einer der kreativsten jungen Berliner Jazz-Avantgardisten die musikalischen Einflüsse seiner Jugend auf - von Hip-Hop über Punk bis zum Grindcore!

>   mehr lesen...