Hotel Bossa Nova

Popkultur // Artikel vom 05.03.2013

Wer Hotel Bossa Nova auf ihren Namen reduziert, erwartet zu wenig.

Neben melancholischer Bossa Nova der 60er, frühem Samba, soften amerikanischen Jazz-Harmonien, etwas Fado aus Lissabon, kurzen Flamenco-Zitaten und diffizilen Rhythmen ist selbst ein Anklang von Progrock durchaus drin.

Auch die portugiesischen Wurzeln von Liza da Costa finden in ihrem sinnlich-kraftvollen Gesang prägnanten Widerhall. Das Wiesbadener Quartett präsentiert sein neues Album „Na meia luz“.

INKA verlost zum Konzert im Tempel drei Exemplare der neuen CD. Teilnahme per E-Mail an verlosung@inka-magazin.de bis Fr, 8.3. unterm Stichwort „Mehr als Bossa Nova“. Postadresse nicht vergessen! -pat

Fr, 8.3., 20 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 4?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.