Ina Boo unplugged

Popkultur // Artikel vom 02.06.2007

Am 26.11. wurde Ina Boos Debüt-CD bei Deutschlands größtem Newcomer - Wettbewerb in Duisburg mit dem Deutschen Rock und Pop Preis 06 in der Sparte „Bestes deutschsprachiges CD-Album des Jahres“ ausgezeichet.

Unplugged präsentiert die Gitarristin und Sängerin mit der rauchigen Stimme ein Live-Programm, bei dem neben den eigenen Songs auch Covers u.a. von M. Etheridge, T. Chapman, Edie Brickell oder Nelly Furtado gespielt werden. -rw

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 3?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.