Invisible Penguins

Popkultur // Artikel vom 21.03.2015

Gitarrist Martin Knoch, der von Country über Folk bis Rockabilly so ziemlich alles drauf hat, und die bittersüßen Vocals von Sängerin Sabeen münden in einem Indie-Folk-Chanson-Style.

Es wird gerne französisch gesungen und neben eigenwilligen Interpretationen von Pop- und 80s-Klassikern hat man 2014 auch eine ganze Reihe eigener Songs im Stil der amerikanischen Songwriter der 60er und 70er Jahre geschrieben: feinfühlige Folk-Miniaturen, deren melancholische Melodien an den jungen Jackson Browne oder Paul Simon erinnern; Lieder über Hippies, Freaks und Winkekatzen. -rw

Sa, 21.3., 20.30 Uhr, Kulturhaus Mikado, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 08.02.2019

Den Titel kann man durchaus als Versprechen verstehen.





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Während das „Knock Out“ als größtes Heavy-Indoor-Festival Süddeutschlands mit Headliner Halloween auf „Pumpkins United“-Tour bereits Mitte Oktober den abermaligen Ausverkauf vermeldet hat, kann man beim ans jüngere Klientel gerichteten HC-Schwester-Festival noch zuschlagen.





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Nach dem 2016er „Knockdown“ mit über 3.000 Besuchern hat sich das größte und härteste Hallenfestival Südwestdeutschlands letzten Winter erst mal durchschütteln müssen.





Popkultur // Tagestipp vom 14.12.2018

Man hört es einfach.





Popkultur // Tagestipp vom 14.12.2018

Der Singer/Songwriter Adam Barnes aus Oxford bringt nicht nur den sympathischen Folk-Pop seines neuen zweiten Albums „Vacancy At Nasa“ mit, sondern mit Sarah Walk aus Chicago auch eine spannende Pianistin und Sängerin.