Randi Tytingvåg

Popkultur // Artikel vom 21.03.2015

Sehr persönlich, aber nicht privat sollen sie sein – auf diesem schmalen Grat tanzt Randi Tytingvåg mit ihren Songtexten, die für die Norwegerin immer einen „emotionalen Triggerpunkt“ zur Entstehung brauchen.

Wobei es schwierig ist, da so genau zu trennen: Ihr hochgelobtes 2012er-Album „Grounding“ erzählte vom Leid einer Fehlgeburt – das frisch erschienene „Three“ wiederum vom Glück über eine gesunde, kleine Tochter.

Tytingvåg teilt Gefühle mit ihrem Publikum und bedient sich dabei der Mittel von Jazz, Folk und Pop, begleitet von ihrer Band: Dag Vagle und Erlend Aasland. -fd

Fr, 21.3., 20 Uhr, Hemingway Lounge, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Zeltival“-Ausblick 2018

Popkultur // Tagestipp vom 29.06.2018

Zwei herausragende afrikanische Acts bilden die Klammern des 24. „Zeltivals“.

>   mehr lesen...




Guns n’ Roses

Popkultur // Tagestipp vom 24.06.2018

Mit noch weniger Longplayern in die „Rock’n’Roll Hall Of Fame“ einzuziehen, das haben neben den Gunners wohl nur Nirvana vollbracht.

>   mehr lesen...




Jonas Gavriil

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Die Nähe zwischen Jonas Gavriil und Peter Freudenthaler ist nicht nur geografischer Natur.

>   mehr lesen...




Klaus Graf Quartett

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Klaus Graf hatte sie alle.

>   mehr lesen...




Blessthefall

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Die gerne mal inflationär-penetrant auf elektronische Spielereien zurückgreifenden Blessthefall zählen jetzt zur Rise-Records-Family und haben kurz nach dem Signing ihr drittes Album angekündigt.

>   mehr lesen...