Randi Tytingvåg

Popkultur // Artikel vom 21.03.2015

Sehr persönlich, aber nicht privat sollen sie sein – auf diesem schmalen Grat tanzt Randi Tytingvåg mit ihren Songtexten, die für die Norwegerin immer einen „emotionalen Triggerpunkt“ zur Entstehung brauchen.

Wobei es schwierig ist, da so genau zu trennen: Ihr hochgelobtes 2012er-Album „Grounding“ erzählte vom Leid einer Fehlgeburt – das frisch erschienene „Three“ wiederum vom Glück über eine gesunde, kleine Tochter.

Tytingvåg teilt Gefühle mit ihrem Publikum und bedient sich dabei der Mittel von Jazz, Folk und Pop, begleitet von ihrer Band: Dag Vagle und Erlend Aasland. -fd

Fr, 21.3., 20 Uhr, Hemingway Lounge, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 08.02.2019

Den Titel kann man durchaus als Versprechen verstehen.





Popkultur // Tagestipp vom 23.01.2019

Seit 20 Jahren haben die 13 Musiker der 17 Hippies mehrfach die Erde umtourt.





Popkultur // Tagestipp vom 23.01.2019

Was sie auf „D’Accord“ und „Kontakt“ anklingen ließen, perfektioniert das Aachener Trio auf „Couleur“.



Popkultur // Tagestipp vom 21.01.2019

Wenn Martin Sörös seinem Lieblingspianisten McCoy Tyner die Ehre erweist, verspricht das ein toller Abend zu werden.



Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2019

Zu bester Brunchzeit legt der Hardtchor beim „A cappella Market“ in der Hemingway Lounge vor.