Irish Spring Festival 2013

Popkultur // Artikel vom 05.02.2013

Das „Festival Of Irish Folk Music“ gastiert mit seiner Musikerkarawane an 26 Tagen in 26 Städten - eine davon ist Pforzheim.

Zu einer wichtigen Tradition beim „Irish Spring“ haben sich in den vergangenen Jahren die fliegenden Füße und rhythmischen Klicks und Klacks entwickelt; beim 13. Jahrgang zieht Andrew Vickers die mit Metall beschlagenen Schuhe für seinen Funky Step Dance an.

Multiinstrumentalist Stephen Doherty (Flöte, Trommel, Akkordeon) hat seine Debüt-CD mit Patrick Doocey (Geige/Nylonsaiten-Gitarre) eingespielt und gleich zum Trio vereint haben sich die Wildflowers: So nennen sich Noriana Kennedy, Nicola Joyce und Noelie McDonnell, wenn sie gemeinsam alte Balladen neu entdecken, über den Atlantik blicken und Folk-Songs erfinden, in denen sich die heutige Zeit spiegelt.

Und Rura sind schließlich fünf junge Wilde aus Glasgow, die von schottischem Dudelsack und Geige angetrieben der ursprünglichen Tanzmusik ganz schön Dampf machen! -pat

Sa, 23.3., 20 Uhr, Schwarzwald Sängerhalle, Pforzheim
www.irishspring.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 3?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.





Popkultur // Tagestipp vom 04.11.2020

Sein zehntes Studioalbum „Go“ führt den Trompeter und Songwriter Nils Wülker in die elegante Elektronik.





Popkultur // Tagestipp vom 04.11.2020

Blues-Rock-Fans lassen sich den Auftritt des Briten sicher nicht entgehen!





Popkultur // Tagestipp vom 02.11.2020

Während im neuen Domizil im Passagehof die Handwerker Vollgas geben, bildet die „Jam Session“ mit Schlag-zeuger Stefan Günther-Martens und Bassist Torsten Steudinger das Herzstück des Musiklebens im Jazzclub.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.