Itchy Poopzkid

Popkultur // Artikel vom 01.02.2009

Die drei Eislinger von Itchy Poopzkid liefern poppigen Punkrock für die Massen

Und sie spielen sich seit einigen Jahren den Arsch ab. Ende Januar erscheint ihre dritte Studio-CD „Dead Serious“, die nahtlos an die Vorgänger anschließt. Weiterhin gilt: Die Musik kann man mögen, muss man aber nicht.

Eine gute Entscheidungshilfe bietet das Konzert. Live wirken die eingängigen Riffs aufgrund der wohldosierten Härte und des hohen Energielevels immerhin deutlich kantiger als auf CD. -er

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 1?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.